Wondertalents - Marketing Jobbörse für Kreative & Medien

Die Technische Hochschule Rosenheim ist eine regional verwurzelte Hoch­schule mit inter­nationalem Renommee. Sie verbindet praxis­nahe Forschung mit innovativer Nachwuchs­förderung in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Gestaltung, Gesund­heit und Soziales. Das inter­disziplinäre Miteinander der Fakultäten und Einrichtungen garantiert hoch­wertigen Erkenntnis­gewinn und ausge­zeichnete Lehre. Zu den gelebten Werten der TH Rosenheim zählen Nachhaltigkeit, Familien­freundlich­keit und Service­orientierung. Am Standort Rosenheim suchen wir an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften ab dem Sommer­semester 2024 eine / einen Professorin / Professor (m/w/d) - BesGr W2 für Hochfrequenz- und Kommunikationstechnik Kennziffer 2024-103-PROF-ING Wir suchen eine durch praktische und wissenschaftliche Tätigkeiten ausgewiesene und engagierte Persönlichkeit, die fundierte, theoretische und anwendungsorientierte Kenntnisse im Bereich der Hochfrequenz- und Kommunikations­technik mitbringt und das Lehrgebiet auch in Forschung und Entwicklung vertritt. Die Professur umfasst die Lehre im Bereich Hochfrequenz- und Kommunikationstechnik praktische Erfahrung in der Entwicklung von Hardware im Bereich Hochfrequenz- bzw. Kommunikationstechnik Betreuung des Labors Hochfrequenz- und Kommunikationstechnik Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Lehrgebietes und in der Selbstverwaltung sowie Engagement bei Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und in der Weiterbildung hohe Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten sowie zur Beteiligung an Projekten (regional, national und international) der angewandten Forschung und Entwicklung; eine Reduktion des Lehrdeputats ist möglich Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 59 des Bayerischen Hochschulinnovationsgesetzes; Ihr Lehrgebiet beinhaltet dabei auch die allgemeinen Grundlagenfächer, wie z.B. Schaltungstechnik in den Ingenieur­wissenschaften, sowie die Durchführung von englischsprachigen Lehrveranstaltungen in Bachelor- und Masterstudiengängen Was Sie mitbringen ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise der Elektro- und Informationstechnik oder einer verwandten ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studienrichtung praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Hochfrequenz- und Kommunikationstechnik vorzugsweise Kompetenzen im Bereich der Power- und Signalintegrität die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachzuweisen didaktische und pädagogische Eignung besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, nachgewiesen in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis nach dem Hochschulabschluss - davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs; der Nachweis der außerhochschulischen beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde Was wir bieten interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem innovativen und kollegialen Umfeld mit sehr hohem Teamgeist große Gestaltungsmöglichkeiten in Lehre und Forschung umfangreiche Unterstützung bei der Einwerbung von Drittmitteln durch das Zentrum für Forschung, Entwicklung und Transfer vielfältige Möglichkeiten, Familie und Beruf in einem hochattraktiven Lebensumfeld zu vereinbaren umfangreiche Möglichkeiten zur didaktischen Weiterbildung und zu fachlichem Austausch Die Technische Hochschule Rosenheim tritt für Geschlechter­gerechtigkeit und Diversität ein. Wir möchten quali­fizierte Frauen, die sich für eine Tätig­keit in Forschung und Lehre begeistern können, ausdrück­lich zu einer Bewerbung motivieren. Sie können sich gerne an das Büro der Hochschul­frauen­beauftragten unter der E-Mail-Adresse frauenbeauftragte@th-rosenheim.de wenden. Schwer­behinderte Bewerberinnen / Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung bevorzugt einge­stellt. In das Beamten­verhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebens­jahr noch nicht vollendet hat. Damit wir Ihre Bewerbung effi­zient und zeitnah bearbeiten können, bewerben Sie sich bitte online über unser Bewerber­management (Bewerbungs­schluss: 01.04.2024). Hinweise zu den nötigen Unterlagen finden Sie auch auf unserer Website unter Website. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Claudia Bösl, Tel. +49 (0) 8031 805-2159, E-Mail: claudia.boesl@th-rosenheim.de. www.th-rosenheim.de Technische Hochschule Rosenheim, Hochschulstraße 1, D-83024 Rosenheim
Zur Original Anzeige

Dieser Job wird von Stellenonline präsentiert.