Onlineshopping mal anders – Der E-Commerce Manager

Online Shoppen erfreut sich nach einer aktuellen Studie von Adobe zu Online-Shopping-Trends 2020 in Deutschland weiter steigender Beliebtheit. So kaufen bereits 58% der Deutschen über Online Plattformen und Shops ein. Doch welcher Beruf steckt überhaupt hinter dem E-Commerce? Welche wichtige Rolle dem E-Commerce Manager in dieser Sache zukommt, zeigen wir in diesem Artikel.

Was macht eigentlich ein E-Commerce Manager?

Ein Manager für E-Commerce ist eine Mischung aus Verkäufer und Entscheidungsträger zugleich. Zum Einen sind umfassende Kenntnisse im Bereich des Online Marketing wichtig. Gerade im Hinblick auf Suchmaschinenoptimierung und SEA-Werbekampagnen arbeitet ein E-Commerce Manager oft eng mit dem SEO-Manager oder Online Marketing Managern zusammen. Zum Anderen empfiehlt sich technisches Know-How zu Webdesign, Content-Management-Systemen (CMS) wie WordPress sowie bekannte Online-Shop Systeme. Das Profil eines E-Commerce Managers wird durch den Vertriebs & Sales Hintergrund abgerundet.

Was sind die Aufgaben eines E-Commerce Managers?

Die Aufgaben eines E-Commerce Managers drehen sich rund um den erfolgreichen Betrieb des Onlineshop-Systems. Dazu gehören vielfältige Tätigkeiten wie:

  • die technische & strategische Betreuung des Online-Shops
  • Entwicklung einer Marketing & Vertriebsstrategie
  • Reportings & Analysen auswerten
  • Verwaltung des Produkt-Portfolios
    • Sortiment auswählen
    • Preise optimieren
  • Kampagnen im Online Marketing Bereich, etwa bei saisonalen Aktionen oder Sonderangeboten
  • Überwachung der Verkaufsprozesse von Bestellung bis zur Lieferung
  • Kundenservice optimieren und Zufriedenheit mit dem Online-Shop steigern
  • steige Weiterbildungen und neue Trends im Blick behalten

Die Tätigkeiten des E-Commerce Managers sind dementsprechend überaus vielfältig. Der abwechslungsreiche Beruf liegt voll im Trend der zunehmenden Verlagerung des Einkauf-Erlebnisses in die Online-Welt. Insofern ist die Kernaufgabe eines jeden E-Commerce Jobs, diese Entwicklung auch in bare Münze, sprich in zahlende und zufriedene Kunden eines Online-Shops umzuwandeln.

Wie werde ich E-Commerce Manager?

Eine gute Voraussetzung für eine berufliche Orientierung im E-Commerce ist ein Studium in Betriebswissenschaften oder Online Marketing. Mit Schwerpunkten E-Business, bzw. E-Commerce liegen die Chancen auf eine gut bezahlte Stelle als E-Commerce Manager nicht schlecht. Die Branche ist allerdings ebenfalls für Quereinsteiger offen, etwa mit einem IT-, Marketing- oder Vertriebshintergrund. Grundsätzlich gilt: Praktische Erfahrungen im Umgang und der Betreuung eines Online-Shops steigern die Karrierechancen deutlich. Wichtig wie immer in der digitalen Welt ist die regelmäßige Fortbildung. Neue Technologien, Trends und Anforderungen machen eine Offenheit für lebenslanges Lernen zu einer bedeutenden Qualifikation.

E-Commerce Manager – Ein Job mit Zukunft

Hinter dem optimalen Online-Shopping Erlebnis steckt offensichtlich jeden Menge Arbeit. Ein E-Commerce Manager muss dabei den Spagat zwischen Gewinnmaximierung und Kostenminimierung des Shops, sowie einer hohen Kundenzufriedenheit und Conversion Rate halten. Insbesondere die spannenden Verbindungen zu anderen Berufen im Online-Bereich machen diesen Job sehr interessant und wichtig für die Zukunft.

Du bist auf der Suche nach einem neuen Job als E-Commerce Manager oder Mitarbeiter im E-Commerce? Auf Wondertalents, der Jobbörse für Agenturen und Kreative wirst du sicher fündig!

Kennst Du schon unsere Social Media Kanäle mit nützlichen Tipps rund um die Jobsuche im Kreativ-Bereich? Folge uns gerne auf Instagram, Facebook und LinkedIn, um stets am Ball zu bleiben!

Artikel von:   A-Z

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.