Social Media Manager: Irgendwas mit Facebook und Insta?

„Ist doch nur ein bisschen Social Media“ – Diese Aussage wird in 2020 nur noch von Ahnungslosen getätigt. Das Berufsbild des Social Media Managers ist unglaublich vielfältig und kreativ. In diesem Artikel geben wir einen detaillierten Einblick in Aufgaben, Fähigkeiten und Werdegang eines Social Media Managers.

Aufgaben eines Social Media Managers

Die Funktionen und Aufgaben eines Social Media Managers sind vielfältig und hängen oft von dem konkreten Einsatzgebiet und der Unternehmensstruktur ab. So gehört die Organisation und Betreuung der verschiedenen Social Media Kanäle des Unternehmens zu den Kernaufgaben. Dazu zählen die langfristige Content- und Redaktionsplanung und die Erstellung und Veröffentlichung der auf die jeweilige Plattform zugeschnittenen Posts und Captions. Wichtig ist hier nicht simple Werbebotschaften zu verbreiten, sondern qualitativ hochwertige Beiträge mit echtem Mehrwert für die Follower zu kreieren. Natürlich gehört auch die Betreuung und Interaktion mit der Community dazu. So kümmert sich der Social Media Manager auch um die aktive Kommunikation mit den Followern und Fans.

Welche To-Dos kommen außerdem auf einen Social Media Manager zu? Wie überall im strategischen Marketing sind auch auf Social Media die Auswertung der Insights und der Abgleich mit den Kennzahlen von großer Bedeutung. Die wichtige Aufgabe der Analyse dieser Daten zählt folglich auch zu den Aufgaben im Social Media Marketing. Letztlich obliegt dem Social Media Manager auch die permanente Beobachtung und das Erkennen aktueller und zukünftiger Trends, sowie die Suche und das Testen neuer Plattformen.

Welche Fähigkeiten bringt ein Social Media Manager mit?

Eine entscheidene Eigenschaft ist ganz klar der Blick auf Social Media Trends und Entwicklungen in der schnelllebigen Onlinewelt. Aufgeschlossenheit und Flexibilität gegenüber Neuerungen in Arbeitsweise, Plattformen und Inhalt ist hier notwendig. Was heute top-aktuell auf Social Media ist, kann morgen schon wieder out sein. Ein Social Media Manager sollte weiter in der Lage sein, sich eigenständig und effizient zu organisieren, gerade wenn es um die Themen Redaktionsplanung und Contentproduktion geht. Wichtig ist hier auch die Kreativität in der Gestaltung und Erstellung des Contents. Ein Gespür für die jeweilige Zielgruppe, deren Bedürfnisse und Wünsche ist ebenfalls von Vorteil. Wenn Kenntnisse und Erfahrungen aus der jeweiligen Branche vorhanden sind, umso besser! Social Media Manager sollten im Stande sein aktiv und aufgeschlossen mit der Community zu interagieren.

Wie wird man Social Media Manager?

Das relativ neue Berufsbild des Social Media Managers wird häufig von Quereinsteigern oder aus verwandten Berufszweigen wie Marketing, Journalismus und sonstigen Kreativjobs besetzt. Wichtig ist eine große Affinität zu Social Media, die nötigen Kenntnisse können entweder learning-by-doing oder in Form von Fortbildungen verschafft werden. Die IHK und Social Media Experten bieten hier einige Weiterbildungsmöglichkeiten, Coachings und Kurse an.

Perspektiven für Social Media Manager

Der Beruf des Social Media Managers ist eben nicht nur irgendwas mit Facebook und Insta oder ein „bisschen Posten“. Die Position wird immer wichtiger und wird universell in jeder Branche benötigt. Der Bedarf an kompetenten und innovativen Managern ist folglich hoch und eröffnet angehenden Social Media Experten, Marketing-Genies und Quereinsteigern spannende neue Möglichkeiten!

Interesse geweckt? Dann schaue mal bei den Social Media Jobs, Media Manager Jobs und Media Planner Jobs vorbei!

Artikel von:   A-Z

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.