Jobs im Verlagswesen – Das musst Du wissen!

Jobs im Verlagswesen waren jahrzehntelange eine sichere Bank für Arbeitnehmer in Deutschland. Die Digitale Transformation stellt die etablierten Medien- und Verlagshäuser jedoch vor große Herausforderungen. Wie geht es weiter mit den Stellen im Verlagswesen?

Was bedeutet eigentlich Arbeiten im Verlagswesen?

Verlags Jobs sind in Deutschland äußerst begehrt. Verlage gehören schließlich auch mit zu den renommiertesten Arbeitgebern mit circa 2.000 Unternehmen und weit über 100.00 Beschäftigen. Aufgaben & Berufe sind dabei so vielfältig wie die Medienwelt selbst. Es ist jedoch nicht alles Gold was glänzt – Jobs im Verlagswesen bedeuten zugleich ein hohes Arbeitspensum, viel Einsatzbereitschaft und eine unterdurchschnittliche Bezahlung. Welche häufigen Jobs in Verlagen gibt es in Deutschland eigentlich? Und wie spielt der digitale Wandel in diese Berufe mit ein?

Typische Jobs im Verlagswesen entdecken

Der Redakteur ist als eine Art „Filter“ dafür verantwortlich, relevante Inhalte für die Leserschaft von unwichtigen Informationen zu trennen. So sorgt der Redakteur weiter für die Aufbereitung der News und ist auch für das Verfassen von Texten zuständig. Dieser Content kann ganz klassisch ein Zeitungsartikel bei Printmedien sein. Immer wichtiger werden allerdings Formate für Online-Zeitungen und Portale. Als Online-Redakteur ist der enge Austausch mit der Online Marketing Abteilung sowie den technischen Support aus der IT bedeutsam.

Ein Journalist ist für die Beschaffung von Inhalten und Informationen für verschiedene Formate verantwortlich. Intensive Recherche, Überprüfung und Suche nach Quellen gehören zum täglichen Geschäft. Zugleich erstellt ein Journalist in Abstimmung mit der Redaktion eigene Inhalte, Texte und Artikel für Print- und Onlinemedien.

Der Job des Verleger steht als Mittler zwischen dem Leser und Schriftsteller. Zu den Kernaufgaben als Verleger gehören die Bewertung und Bearbeitungen von Manuskripten, die Verträge zwischen Schriftsteller und Verlag und die Abstimmungen von Produktion bis hin zu Veröffentlichung. Dementsprechend groß sind die Verknüpfungen in das Marketing und den kaufmännischen Bereich.

Ein Lektor ist der erste Ansprechpartner für Korrektur und Verbesserungsvorschläge von Artikel und Texten. So nimmt er die Schnittstelle in der Mitte von Autoren und Verlag ein. Lektoren sind bei Agenturen begehrte Postionen für Texte auf Online-Portalen.

Am Ende unserer typischen Jobs im Verlagswesen kommen wir zum Medienkaufmann. Die kaufmännischen Fähigkeiten sind in der Verlagsorganisation gefragt. Aber auch der Zweig Mediengestaltung ist zunehmend interessant für die Produktion und Entwicklung von modernen Medienformaten in Verlagen.

Der Weg ins Verlagswesen

Die Türen zu Jobs im Verlagswesen sind vielfältig und ermöglichen verschiedene Wege zur passenden Stelle. Der klassische Ansatz ist ein Studium in Buchwissenschaften, Medienwissenschaften oder Verlagswirtschaft. Eine Ausbildung ist allerdings ein weiterer gängiger Weg in der Verlagsbranche. Stellen in den deutschen Verlagen sind oft hart umkämpft und begehrt. Um die Chancen zu steigern bieten sich Praktika oder Trainee Postionen bei renommierten Arbeitgebern an.

Aber Jobs im Verlagswesen stehen auch Quereinsteigern offen! Gerade aus dem Bereich der Mediengestaltung kommend ergeben sich für moderne Formate interessante berufliche Möglichkeiten. Quereinsteiger können so außerdem aus den Ingenieurwissenschaften den Pfad in einen Verlag finden. Ihr Fachwissen macht sie interessant für fachspezifische Magazine und Zeitschriften.

Grundsätzlich sollte man sich die Illusion nehmen, in einem Job im Verlagswesen schnell das große Geld zu verdienen. Die Bezahlung ist bei der geforderten Belastbarkeit und dem Arbeitspensum meist eher schlecht. Eine hohe intrinsische Motivation und Passion für das Verlagswesen ist daher unbedingt notwendig!

Jobs im Verlagswesen – Aussichtsreiche Zukunft oder Sackgasse?

Das deutsche Verlagswesen befindet sich im Umbruch. Alte Zweige wie der klassische Buchverkauf und die Printmedien verlieren immer mehr an Bedeutung. Zugleich steigt jedoch der Anteil an innovativen Online Formaten, Online-Zeitungen, E-Books und weiteren modernen Angeboten. Jeder Umbruch bietet so auch seine Chancen. Mit den passenden digitalen Skills und Weiterbildungen haben Jobs im Verlagswesen Zukunft. Spannend sind für Verlags Jobs außerdem Querverbindungen zu Marketing Agenturen, welche eigene Online-Plattformen mit redaktionellen Inhalten betreiben!

Du bist auf der Suche nach einem neuen Verlag Job? Auf Wondertalents, der Jobbörse für Agenturen und Kreative wirst du sicher fündig!

Kennst Du schon unsere Social Media Kanäle mit nützlichen Tipps rund um die Jobsuche im Kreativ-Bereich? Folge uns gerne auf Instagram, Facebook und LinkedIn, um stets am Ball zu bleiben!

Artikel von:   A-Z

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.