Wondertalents - Marketing Jobbörse für Kreative & Medien

Karriere-RatgeberAgenturalltag10 Tipps für den 1. Arbeitstag im neuen Job
Bild für 10 Tipps für den 1. Arbeitstag im neuen Job

10 Tipps für den 1. Arbeitstag im neuen Job

Manuela 16.02.24

Dein erster Arbeitstag im neuen Job steht vor der Tür, und ich wette, du fühlst einen Mix aus Vorfreude und Nervosität, richtig? Kein Stress! Wir haben ein paar lässige Tipps für dich, damit du diesen Tag rockst und im neuen Job voll durchstartest. Schnapp dir einen Kaffee, lehn dich zurück und lass uns loslegen!

Inhaltsverzeichnis

 

Begrüßung: Wie du reinkommst, so kommst du an!

Der erste Eindruck zählt – wie der Eintritt bei einer coolen Party. Ein freundliches Lächeln, ein fester Händedruck (oder, wenn's grad angesagt ist, ein lässiges Ellbogen-Check-in) und ein selbstsicheres "Hallo, ich bin [dein Name]" können Wunder wirken. Sei du selbst, aber die beste Version von dir.

Vorbereitung: Packe deine Superhelden-Toolbox

Klar, bei der Frage:"1. Arbeitstag: Was mitnehmen?", denkst du vielleicht an Stifte und Notizbuch. Aber hey, wir leben in 2024! Lad deine Gadgets auf, pack die Lieblingskopfhörer ein und vergiss nicht den Lieblings-Snack, der dich durch den Tag bringt. Ein gut gefüllter Rucksack ist wie ein Cape für den Arbeitsalltag!

Small Talk: Der Schlüssel zum Karriere-Universum

Im Arbeitsalltag ist Networking alles. Dein erster Tag ist wie das erste Level in einem neuen Game. Nutze passende Gelegenheiten, um ein bisschen zu plaudern. "Wie war dein Wochenende?" oder "Welches Projekt rockst du gerade?", sind tolle Eisbrecher. So findest du nicht nur heraus, wer die Kaffee-Liebhaber sind, sondern auch, welche Kolleg:innen deine zukünftigen Verbündeten im Kreativchaos werden könnten.

Dresscode: Stilvoll ins neue Abenteuer

Am 1. Arbeitstag im neuen Job kann der Dresscode von super lässig bis hin zu smart casual variieren. Du möchtest am ersten Tag natürlich nicht overdressed erscheinen, aber auch nicht so, als wärst du direkt vom Strand gekommen. Ein guter Tipp ist, sich im Vorfeld über die Unternehmenskultur zu informieren. Ein Blick auf die Website oder die Social-Media-Kanäle kann dir einen Eindruck vom allgemeinen Stil geben. Wenn du immer noch unsicher bist, ist eine Kombination aus einer ordentlichen Jeans und einem schicken Oberteil meistens ein sicherer Weg. Denk dran: Du kannst nie einen zweiten ersten Eindruck hinterlassen!

Pausengestaltung: Energie tanken und Kontakte knüpfen

Deine Pausen am ersten Arbeitstag sind der perfekte Moment, um durchzuatmen und Power für den Rest des Tages zu tanken. Aber sie bieten auch eine großartige Möglichkeit, deine neuen Kollegen besser kennenzulernen. Vielleicht gibt es einen gemeinsamen Pausenraum oder eine Küche, wo sich alle für einen kurzen Kaffee oder Snack treffen. Nutze diese Gelegenheit, um dich dazuzugesellen und ein paar freundliche Worte zu wechseln. Du musst nicht gleich tiefgründige Gespräche führen, ein "Wie lange arbeitest du schon hier?" oder "Was magst du an deiner Arbeit am meisten?", bewirkt Wunder. Merke dir: Pausen sind nicht nur da, um zu essen und zu trinken, sondern auch, um Beziehungen aufzubauen und sich als Teil des Teams zu fühlen.

Beobachten & Lernen: Sei wie ein Ninja

Am ersten Tag musst du nicht die Welt retten. Beobachte, lerne, sauge alles auf wie ein trockener Schwamm. Wer macht was? Wie läuft die Kommunikation? Welche Tools sind hier die Waffen der Wahl? Als Ninja im Hintergrund zu agieren, kann am Anfang echt von Vorteil sein.

Fragen: Zeig, dass du kein Roboter bist

Keine Angst vor Fragen! "Hey, kannst du mir kurz zeigen, wie das mit dem Tool funktioniert?" zeigt nicht nur, dass du lernwillig, sondern auch, dass du menschlich und teamfähig bist. Und mal ehrlich, wer hilft nicht gern dem coolen Newbie?

Feedback: Sag mal, wie war ich?

Bevor du deinen ersten Tag im neuen Job ausklingen lässt, schnapp dir jemanden, dem du vertraust, und frag nach Feedback. Ein einfaches "Wie schätzt du meinen Start heute ein?", kann wertvolle Insights geben und zeigen, dass du offen für Wachstum bist.

After-Work: Der Feierabend-Connect

Wenn's die Situation erlaubt, schließ dich den neuen Kollegen nach der Arbeit an. Ob ein kurzer Plausch an der Bar oder ein gemeinsamer Walk – das stärkt nicht nur das Teamgefühl, sondern zeigt, dass du mehr Motivation mitbringst als nur 9-to-5.

Selbstfürsorge: Du bist wichtig!

Nach all der Aufregung am 1. Arbeitstag, vergiss nicht, dich auch zu feiern! Gönn dir dein Lieblingsessen, mach dein Lieblings-Workout oder chill einfach. Du hast diesen Tag gemeistert, und morgen ist ein neues Kapitel in deinem Abenteuer.

Fazit zu unseren Tipps für den 1. Arbeitstag im neuen Job

Mit den oben genannten Tipps an deiner Seite kannst du jegliche Nervosität getrost beiseite legen und dich stattdessen darauf freuen, deinen ersten Tag im neuen Job zu rocken. Du bist jetzt mit allem ausgestattet, was du brauchst, um nicht nur einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen, sondern auch um zu zeigen, dass du eine wertvolle Ergänzung für das Team darstellst. Von der richtigen Begrüßung über die optimale Vorbereitung bis hin zur Kunst des Smalltalks – du bist bereit, jede Herausforderung mit Stil und Selbstbewusstsein anzugehen.

Denk daran, dass jeder im Team einmal an deiner Stelle stand und genau weiß, wie du dich fühlst. Sie werden deine Anstrengungen zu schätzen wissen und dabei helfen, dich schnell einzuleben. Zeig Initiative, sei offen für Neues und vergiss nicht, auch mal über dich selbst zu lachen. Der erste Arbeitstag ist der Anfang deiner Reise in den neuen Job, und mit einer positiven Einstellung und den richtigen Tipps in der Hinterhand steht dir eine erfolgreiche und erfüllende Zeit bevor.

Also, tief durchatmen, lächeln und bereit sein für das Abenteuer, das vor dir liegt. Dein erster Arbeitstag im neuen Job wird nicht nur ein weiterer Tag im Kalender sein, sondern der Startschuss für ein spannendes neues Kapitel in deiner Karriere. Mach dich bereit, Spuren zu hinterlassen und dich als unverzichtbarer Teil des Teams zu etablieren.

Workation richtig planen - Wichtige Tipps, Vor- & Nachteile

person Moritz date_range 19.10.23

Was ist eine Workation? Und wie plane ich diese am besten? Erfahre jetzt mehr zu Vor- und Nachteilen, sowie Tipps aus erster Hand für die Planung!

Kreative Bewerbung – So überzeugst Du von Dir!

person Alexa date_range 07.11.23

Du bist auf Suche nach Deinem Traumjob in der Kreativbranche. Was darf da nicht fehlen: Eine kreative Bewerbung natürlich!

Aufgaben eines Content Marketing Managers: Hinter den Kulissen des Content-Zaubers

person Manuela date_range 11.01.24

Was sind die Aufgaben eines Content Marketing Managers (m/w/d)? Und wie tauche ich selbst in die Welt der Content-Magie ein? Jetzt reinlesen!

Agentursprache: Die Kunst, viel zu sagen, ohne wirklich etwas zu sagen

person Moritz date_range 26.01.24

Eine Auswahl der 20 bekanntesten (und lustigsten) Agentursprache - Egal ob alteingesessene Netzwerk-Agentur oder junge Digital-Only-Agentur. Jetzt reinlesen!